_Zeche Hannibal Schacht I um 1925

Bilder mit freundlicher Genehmigung des Presse und Informationsamtes der Stadt Bochum - Stadtbildstelle

Die Zeche Hannibal und die Zeche Lothringen haben eine besondere Gemeinsamkeit. Beide Zechen hatten in der Nachbarschaft Standorte der  IG Farben. Die Zeche Hannibal galt als besonders kriegswichtig, so daß auch entsprechend viele und massive Luftschutzanlagen vorhanden waren. Der Luftschutz lag fast ausschließlich im Untergrund. Mehrere Haldenstollen dienten im Umfeld der Zeche dem Schutz der Bergleute samt deren Familien. Innerhalb des Werksgeländes gab es, vergleichbar mit dem Bochumer Verein, in Abständen von maximal 160 Metern Luftschutz - Eingangsbauwerke. Weiterhin gab es einen Schachtzugang zum Luftschutzbereich. Der zweite Zugang lag in der Waschkaue. Heutzutage ist von den ehemaligen Anlagen nichts mehr zu erahnen, da das Gelände überbaut wurde

Benutzerdefinierte Suche
 

Hannibal

 

Zur Sitemap