Der SBB Vorstand vor Ort:

von links Michael Ide mit seiner Schwester Anita Ide  und Wilfried Maehler

Hervorgegangen aus Mitgliedern der Interfest, der Arge HMF und der Projektgruppe Industriearchäologie, wurde der Studienkreis Bochumer Bunker am 11.November 2001 gegründet.

Hauptzweck des Vereins ist die Erforschung und Dokumentation der Bunker, Stollen, Deckungsgräben und unterirdischen Fabrikationsanlagen in Bochum und der näheren Umgebung (Luftschutzort Bochum) und im Bereich des ehemaligen Luftschutzortes Dortmund  unter Berücksichtigung der technischen, politischen und sozialen Aspekte.

Darüber Hinaus erforscht  der SBB in speziellen Fällen auch Luftschutzanlagen außerhalb des o.g. Bereiches

Ein weiteres Vereinsziel liegt darin, der interessierten Öffentlichkeit die Technologien der Schutzbautechnik zu vermitteln. Die Darstellung soll erreicht werden durch Herausgabe von Veröffentlichungen, Einrichtung  eines Archivs und Museums, Exkursionen und Vorträge. Darüber hinaus durch Informationsaustausch mit

a) zuständigen Behörden und Ämtern, öffentlichen und privaten Einrichtungen, insbesondere der Feuerwehren, Rettungsdienste, der Vermessungsämter, der Tiefbauämter,  und Institutionen der erweiterten Gefahrenabwehr.
b) thematisch nahestehenden Vereinen, insbesondere der Bochumer Kortumgesellschaft, den Geschichts- und Heimatvereinen
c) Archiven  und Museen, insbesondere  den Stadt- und Staatsarchiven,  Stadtbildstellen,   des Deutschen Bergbau – Museums und den Einrichtungen der Deutschen Montan - Technologie (DMT)
d) Betroffenen Firmen und Betrieben
Die Dokumentation erstreckt sich über folgende Hauptthemen:

Hochbunker,  Tiefbunker,   Stollen,  Deckungsgräben,  Militärbauten,  Bautechnik,  Baugeschichte, Mehrzweckanlagen,   LS-Geschichte, Industrie- LS,    LS-Gesetze & Verordnungen,  LS- Normen, LS & Soziales,

Stadtgeschichte & Stadtentwicklung im Luftschutz

Weitere Betätigungsfelder des SBB sind: 

Museumsaufbau Tiefbunker Linden

Führungen / Exkursionen

Industriearchäologie & Vermessung 

Ermittlung und Katalogisierung von Luftschutzanlagen im Luftschutzort Bochum (stark verstärkte LSR, Deckungsgräben, Stollen, Hoch-und Tiefbunker, U-Produktionen, Bauwerke des aktiven Luftschutzes)

Ermittlung von historischen und bautechnischen Gegebenheiten

Gefahrenermittlung & Gefahrenabwehr 

Denkmalpflege  & Tourismus

Vorbereitung eines Bunkerrundganges

Eingetragen im Amtsgericht Bochum unter VR 3400,  Gemeinnützigkeit erteilt am 21.11.2001 vom FA Bochum Süd, Steuer Nr. 350/5704/3838

Nachfolgend ein kleiner Einblick was wir vor Ort machen - hier lineare Vermessung von Raumlängen und Breiten per Entfernungslaser-Meßgerät


 

SBB-Vorstand-Stollenaufnahme

Benutzerdefinierte Suche
 

Wir über uns

 

Zur Sitemap