Der Bunker Nr. 1 des Werkes Annen ist ein Turmbau und nach den Bauvorschriften von 1940  mit 1 m Wandstärke erstellt. Dieser Hochbunker der ersten Welle wurde nachträglich verstärkt um mehr als 1m Wandbreite und ebenso auf 2 m Decke.  Foto: Maehler 1999

Querschnitt - Zeichnung  der Baufortschrittsmeldung      Quelle: SBB Archiv

Die Kernbereiche des Werkes Witten Annen wurden mit Hochbunkern und Nebenanlagen versehen, verhältnismäßig sicher ausgestaltet. Bild oben: Bunker mit 2 Maschinenräumen

Da die bereits bestehenden Luftschutzanlagen für die zahlenmässig aufgestockte Belegschaft nicht ausreichten, sollte ein dritter Bunker (Befehlsstellenbunker) direkt neben dem ersten erbaut werden. Mit dem Kriegsende wurde die Bautätigkeit eingestellt, so daß hier ein halbfertiger Bunker zu sehen ist. Zu einer fertigen bombensicheren  Decke kam es nicht.

Witten_RStAG2
Werk Annen - Bunker I Bw I (St.V-1)
Witten_ RStAG1
Werk Annen - Bunker IV Formerei (St.V-4)
Witten_RStAG3
Werk Annen - Bunker II Bw II (St.V-2)
Werk Annen - Bunker III Glüherei (St.V-3)

Benutzerdefinierte Suche
 

Ruhrstahl Annen

 

Zur Sitemap