Um für die Kriegswirtschaft wertvolle Materialien einzusparen, wurden Ersatzstoffe vornehmlich eingesetzt wo dies möglich war. Holz und Kunststoffe kamen im Krieg immer häufiger zum Einsatz. Selbst die anfänglich aus Metall gefertigten, gassicheren Luftschutztüren wurden zunehmend durch kunststoffbeschichtete Holztüren ersetzt , wo dies möglich war.  Deshalb der Nachfolgende Bericht aus den VDI Nachrichten

Werkstoff Umstellung in Belgien und Frankreich
Die erfolgreiche Aufklärungsarbeit, die durch die im Reichsgebiet durchgeführten VDI-Vortragsreihen und -Ausstellungen „Werkstoffumstellung im Maschinen- und Apparatebau" geleistet wurde, hat die zuständigen deutschen Stellen in Belgien und Frankreich veranlaßt, den Verein deutscher Ingenieure im NSBDT zu bitten, in Paris und Brüssel für die dortigen Fachkreise ebenfalls eine solche technische Aufklärungsarbeit durchzuführen und damit die belgische und französische Industrie möglichst schnell in den Stand zu setzen, die Konstruktion und Fertigung von Industrieerzeugnissen nach den im Reichsgebiet für den Werkstoffeinsatz geltenden Richtlinien durchzuführen. Es ist vorgesehen, in Paris und Brüssel in Verbindung mit den französischen bzw. belgischen Industrieorganisationen und Fachvereinen Vortragsreihen über die Werkstoff Umstellung verbunden mit Ausstellungen durchzuführen, und zwar jeweils im Rahmen der in Paris und Brüssel stattfindenden deutschen technischen Ausstellungen.
Als Auftakt für diese demnächst stattfindenden Veranstaltungen wurde bei Eröffnung der Deutschen Technischen Ausstellung in Brüssel auch die vom Verein deutscher Ingenieure im NSBDT zusammengestellte und für die dortigen Industrieverhältnisse erweiterte Ausstellung Werkstoffumstellung im Maschinen- und Apparatebau gezeigt. Die hier gegebenen Beispiele für im Reich durchgeführte Werkstoffumstellungen haben stärkste Beachtung bei den belgischen Fachkreisen gefunden, weil sie einen überzeugenden Einblick in die in den letzten Jahren im Reich geleistete technische Entwicklungsarbeit vermitteln. Man erkennt» an ihnen, daß durch intensive Bemühungen auf dem Gebiete der Forschung, der Konstruktion und der Fertigung mit der Werkstoffumstellung auf vielen Gebieten beachtliche technische Fortschritte erzielt werden konnten. Die Sonderschau wird für die kommenden Vortragsreihen in Paris und Brüssel erweitert werden durch Beispiele für die Werkstoffumstellung aus dem Gebiete der Verpackungen, der Leder- Austauschwerkstoffe und durch eine reichhaltige Sammlung von Umstellungsbeispielen an Eisenbahnfahrzeugen der Deutschen Reichsbahn.

Quelle : VDI Bd. 85 Nr. 25 21.Juni 1941  S. 561

 

Benutzerdefinierte Suche
 

Werkstoffumstellung

 

Zur Sitemap