Rein elektrische Lüfter sind in der Luftschutztechnik nicht gesondert entwickelt worden. Die Belüftungsmaschinen sollten den Anforderungen nach dem neusten Stand der Technik entsprechen. Deswegen trifft man während der Dokumentation von größeren Luftschutzanlagen in einer Stadt auch verschiedene Lüfter - Hersteller an. Gebrauchsfähig waren praktisch alle Lüfter, die z.B. in Kokereien, Stahlwerken, Schmieden und dem Bergbau zum Einsatz kamen.

Die zugehörigen Elektromotore findet man allerdings nur selten, da diese nach dem Krieg meist wieder einer praktischen friedfertigen Verwendung zugeführt wurden.

Zentrallüfter in einem Hochbunker.

Einer von vier Hochbunker - Hauptlüftern .

Hauptlüfter mit nachgeschalteten Filtern

Reste eines Kreisellüfters. Der Motor wurde abgebaut. Diese Art etwas kleinerer  Lüfter wurden als Neben - oder Hilfslüfter eingesetzt. In diesem Fall zur gesonderten Belüftung der Toilettenanlagen

LS_LüfterZentrallüfter
LS_LüfterMotor1
LS_LüfterZentrallüfter2
LS_Lüfter1v
Kreisellüfter IMG_3715

Zentrallüfter in einer unterirdischen Anlage

Nachfolgend verschiedene Motorlüfter der Fa. Anton Piller KG, Osterode am Harz.

Piller-Lüfter sind häufig in Hoch-und Tiefbunkern, wie auch in größeren Stollenanlagen eingesetzt worden. Heutzutage sind diese, wenn überhaupt, meist ohne die ehemals eingesetzten  E-Motore anzutreffen.

 

Piller-Lüfter-100

Piller-Lüfter-101

 

Piller-Lüfter-102

 

Piller-Lüfter-103

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benutzerdefinierte Suche
 

Motorlüfter

 

Zur Sitemap