Für die Beschäftigten des Versuchslabor standen ein Luftschutzraum im Keller und ein zusätzlicher Deckungsgraben  vor dem Gebäude zur Verfügung. Der Deckungsgraben wurde auch von der  Bedienungsmannschaft einer leichten Flak (Tieffliegerabwehr) genutzt. Dieser Deckungsgraben wurde in eisenloser Bauweise errichtet. Auf die Ziegelstein - Wände wurde hier eine Betonspitz-Decke aufgelegt.

DG-Rombacher-Hütte-10

Der DG wurde mit einer Sprengmaßnahme als solcher unbrauchbar gemacht. Ansicht der massiven Spitzdecke

DG-Rombacher-Hütte-11

Ansicht Richtung Einsprengung

 

DG-Rombacher-Hütte-12

Innenansicht des Deckungsgrabens

 

DG-Rombacher-Hütte-13

Elektrische Reste

DG-Rombacher-Hütte-14

Ansicht des vorderen Aufenthaltsraumes

 

Benutzerdefinierte Suche
 

Labor DG

 

Zur Sitemap