Die  normalen Luftauslässe bleiben nur geöffnet, wenn kein Gasalarm ausgerufen wurde. Die in den Luftschutzräumen verteilte Frischluft  konnte hier entweichen. Im Falle eines Kampfstoffangriffs müssen sämtliche Öffnungen verschlossen werden, so daß die Belüftung über die Überdruckventile geregelt werden kann

Verschraubbarer Abluftdeckel.. Als Abluftkanal wurde während der Verschalungsarbeiten ein Keramikrohr eingesetzt. Eine technisch gelungene Lösung mit einfachen und vorhandenen Mitteln

Oft  gesichteter Abluftverschluß aus Blechprägeteilen - mit Hebelverschluss

Verschlussklappe geschlossen . Der Verschlusshebel befindet sich auf der Klappe

Verschlussklappe geöffnet

Luftauslass mit Gitter

Mauser - Luftauslass geschlossen. Verschlußmöglichkeit durch die linksseitige Lasche

Mauser - Luftauslass geöffnet. Das Typenschild weist ein Datum von 1941 aus, bedeutet auch, dass der Bunker um diese Zeit so weit fertiggestellt wurde. Das Typenschild in der Luftauslassklappe zeigt, dass selbst “einfache” Luftschutzteile nach § 8 des Luftschutzgesetzes zum Vertrieb genehmigt werden mußten. Hierzu gab es sogenannte RL Nummern. In diesem Fall RL 3 - 41 /56

Das Typenschild zu o.g. Luftauslassklappe

 

 

 

0Abluft4622
Bild4077
Bild4211
Bild4210
AuslassSIMG8961
AuslassIMG_4919
AuslassIMG_4920
AuslassIMG_4922

Benutzerdefinierte Suche
 

Luftauslässe

 

Zur Sitemap